Wer auf der Suche nach einem neuen Online Casino ist, der hat viele Faktoren zu berücksichtigen. Einmal soll das Casino natürlich eine möglichst große Anzahl an Spielen bieten, die zum Beispiel Automaten und Tischspiele von bekannten Entwicklern umfasst. Außerdem soll die Software des Casinos gut designt sein und auf allen Geräten flüssig laufen. Und gleichzeitig muss das Casino eine gültige Lizenz von einer Glücksspielkommission besitzen, damit die Spiele dort auch sicher und fair sind.

Doch neben all diesen Dingen ist vor allem ein Bereich bei der Wahl des besten Online Casinos entscheidend: der Willkommensbonus für neue Spieler. Während die Angebote der einzelnen Seiten in Sachen Spieleauswahl, Software und Lizenzen oft nahezu identisch sind, bestehen bei den Bonusangeboten zum Teil große Unterschiede. Und da es dabei zum Teil zum große Summen an Geld geht, kann sich die Suche für den Spieler am Ende auch wirklich bezahlt machen.

Doch wie findet man die besten Willkommensboni? Und welche verschiedenen Arten von Willkommensbonus gibt es eigentlich? Diese Fragen wollen wir heute für Sie beantworten. Lesen Sie weiter, um alle wichtigen Informationen über die verschiedenen Boni von Online Casinos zu erhalten.

Was ist ein Willkommensbonus?

Genau wie der Name vermuten lässt, bekommt der Spieler bei einem Willkommensbonus eine Belohnung vom Casino, damit er dort sein Konto eröffnet. Je nach Art des Bonus kann diese Belohnung direkt nach der Kontoeröffnung verteilt werden oder erst nach der ersten Einzahlung.

Vorteile von Willkommensboni

Für die Spieler sind die Willkommensboni eine wirklich tolle Sache. Während man beim Besuch eines landbasierten Casinos fast nie einen Bonus bekommt, können Spieler in Online Casinos zum Teil beachtliche Beträge erhalten. Es gibt nicht wenige Casinos, die einen Willkommensbonus von mehreren Tausend Euro anbieten. Dieses Geld bekommt der Spieler vom Casino geschenkt, solange er die Bedingungen des Bonus erfüllt.

Ein weiterer Vorteil von einem Willkommensbonus kann sein, dass der Spieler das Angebot nutzen kann, um ein neues Online Casino ohne eigene Einzahlung auszuprobieren. Bei vielen Angeboten erhält der Spieler nämlich direkt nach der Eröffnung des Kontos einen Bonus in Form von Freispielen oder Bonusgeld, mit dem er dann die Software und die Spiele des Casinos testen kann.

Welche Arten von Willkommensbonus gibt es?

In der Zeit seit der Erfindung der Online Casinos hat sich in Sachen Bonusangeboten einiges getan. Das lag vor allem an dem rasanten Aufstieg der Branche, der einen enormen Konkurrenzdruck unter den einzelnen Seiten mit sich brachte. Um Kunden zu gewinnen, mussten sich die Casinos immer bessere Angebote einfallen lassen.
Heute gibt es daher eine Vielzahl von verschiedenen Willkommensboni, die neue Spieler von einem Casino erhalten können. Die wichtigsten davon stellen wir Ihnen nun vor.

Einzahlungsbonus

Der Einzahlungsbonus ist die klassische Form von Willkommensbonus. Der Spieler erhält dabei einen Geldbonus auf die erste(n) Einzahlung(en) im Casino. In der Regel wird der Einzahlungsbetrag dabei mit dem gleichen Betrag an Bonusgeld aufgewogen. Es gibt aber Angebote, bei denen der Spieler einen Bonus von 200% oder mehr auf die Einzahlung erhält.

Vor allem in den letzten Jahren sind die Beträge der Einzahlungsboni immer höher geworden. Nicht selten sieht man heutzutage Casinos, die einen Einzahlungsbonus von bis zu 3.000€ verteilen. Wenn man bedenkt, dass dieses Angebot von Tausenden von Spielern in Anspruch genommen wird, kommen dabei unglaubliche Beträge zusammen.

Zusätzlich zum Geldbonus erhält der Spieler zu seiner Einzahlung vom Casino oft noch eine weitere Belohnung wie Freispiele. Solange er einen bestimmten Mindestbetrag einzahlt (in der Regel 10€ oder 20€), werden diese dann automatisch in seinem Konto aktiviert.

Willkommensbonus ohne Einzahlung

Neben dem Einzahlungsbonus bieten viele Casinos den Spielern auch Willkommensbonus ohne Einzahlung an. Diese werden also sofort gewährt, nachdem der Spieler erfolgreich ein Konto auf der Seite erstellt hat.

Bei den meisten Angeboten besteht ein Willkommensbonus ohne Einzahlung aus Freispielen oder einem kleinen Geldbetrag. Der Zweck des Willkommensbonus ist vor allem, dass der Spieler damit das Casino kostenlos ausprobieren kann. Das heißt aber nicht, dass man mit etwas Glück nicht auch ganz gut dabei verdienen kann.

Vor allem die Freispiele sind immer eine tolle Sache, weil bei jedem Spin eines Automaten alles passieren kann. Das trifft vor allem auf die Jackpot Slots zu, bei denen zum Teil lebensverändernde Summen im Spiel sind. Es gibt zum Beispiel Automaten wie Mega Moolah oder Mega Fortune Dreams, bei denen die größten Jackpots im Millionenbereich liegen.

Für welche Art von Spieler ist welcher Bonus zu empfehlen?

In manchen Fällen muss der Spieler entscheiden, welche Art von Bonus er nutzen will. Zum Beispiel kann es sein, dass der Spieler entweder Freispiele oder einen Einzahlungsbonus erhalten kann. Welches Angebot in diesem Fall gewählt werden sollte, hängt vor allem vom eigenen Kontostand und den Setzgewohnheiten ab.

Für neue Spieler ist in der Regel der Bonus ohne Einzahlung zu bevorzugen, weil sie damit erste Erfahrungen im Casino sammeln können, ohne ihr eigenes Geld zu riskieren. Dies ist auch für viele Spieler vorteilhaft, die Bedenken haben, in einem Casino eine Einzahlung vorzunehmen. Mit diesem Angebot können sie ohne Risiko an den Spielen teilnehmen und vielleicht sogar die Auszahlungsmethoden des Casinos testen, wenn sie aus dem Bonus einen Gewinn erspielen.

Ein weiterer Grund für die Wahl eines Bonus ohne Einzahlung ist, wenn der Spieler vorhat, nur einen kleinen Betrag im Casino einzuzahlen. Wer zum Beispiel eine Einzahlung von 30 Euro plant, der ist mit einem Bonus ohne Einzahlung meistens besser beraten.

Für Spieler mit größeren Bankkonten lohnt sich dagegen der Einzahlungsbonus. Bei diesen Angeboten kann der Spieler wesentlich mehr Geld aus dem Bonus herausholen. Wer 100 Euro oder mehr im Casino einzahlen will, der sollte in jedem Fall immer den Einzahlungsbonus wählen.

Bei den meisten Casinos stellt sich diese Entscheidung aber zum Glück gar nicht, denn dort können neue Spieler beide Angebote in Anspruch nehmen. Den Bonus ohne Einzahlung gibt es direkt nach der Kontoeröffnung und den Einzahlungsbonus dann später.

Worauf muss man bei der Nutzung eines Willkommensbonus achten?

Wer zum ersten Mal einen Willkommensbonus nutzt, der sollte auf einige Dinge achten. Zum einen ist es wichtig, dass man sich den gewünschten Einzahlungsbetrag gut überlegt. Jeder Willkommensbonus ist nämlich an gewisse Umsatzbedingungen gebunden, die schwieriger zu erreichen sind, je höher der erhaltene Bonus ist.

Aus diesem Grund sollten neue Spieler im Voraus überlegen, welchen Bonusbetrag sie realistisch gesehen auch wirklich freispielen können. Einfach den maximalen Bonus zu wählen, kann ansonsten auf lange Sicht weniger Profit versprechen als ein kleinerer Bonusbetrag. Für die meisten Spieler dürfte ein Betrag von 100€ bis 300€ eine gute Wahl sein, da dort die Chancen auf das Erreichen der Umsatzbedingungen recht hoch sind.
Falls das Casino mehrere Einzahlungsboni anbietet, können Sie hier auch ein wenig experimentieren. Sie können zum Beispiel den Maximalbetrag bei der ersten Einzahlung in Anspruch nehmen, und dann einen kleineren Betrag bei der zweiten Einzahlung. Genau aus diesem Grund sind diese Angebote auch besonders attraktiv für die Spieler, weil sie höhere Erfolgschancen bieten.

Welche Konditionen gibt es für einen Willkommensbonus?

Wie bereits erwähnt, unterliegen alle Willkommensboni gewissen Konditionen. Ein Beispiel sind die Umsatzbedingungen. Jeder Einzahlungsbonus (sowie die Gewinne aus den Freispielen) ist an solche Bedingungen gebunden, damit das Angebot nicht ausgenutzt wird und die Spieler auch wirklich mit dem Guthaben im Casino spielen.

Die Umsatzbedingungen sind sehr einfach aufgebaut. Sie geben an, wie oft der Spieler den Bonusbetrag im Casino einsetzen muss, bevor die Summe als Bargeld im Konto aktiviert wird. Bevor die Bedingungen erreicht sind, kann der Spieler das Bonusgeld nicht auszahlen lassen, sondern nur zum Spielen auf der Seite verwenden.

Zum Erreichen der Umsatzbedingungen eignen sich in den meisten Fällen Spielautomaten am besten. Diese werden (mit einigen Ausnahmen) zu 100% zum Erreichen der Bedingungen angerechnet. Andere Spiele wie Roulette oder Blackjack tragen dagegen meist nur zu einem sehr kleinen Prozentsatz zu den Bedingungen bei.

Der Grund dafür ist einfach. Bei Spielen wie Roulette kann sich der Spieler absichern, indem er einfach Einsätze auf das gesamte Spielfeld macht. Er könnte zum Beispiel den gleichen Betrag auf Rot und Schwarz setzen und eine kleine Versicherungswette auf Null machen. Mit diesem System könnte er dann den Bonus in Windeseile freispielen, ohne viel Geld dabei zu verlieren.

Je nach Bonusangebot müssen die Umsatzbedingungen in einer bestimmten Zeit erreicht werden. Bei den meisten Anbietern haben Sie dabei zwischen 7 und 30 Tagen Zeit. Sollten Sie die Konditionen am Ende dieser Zeit noch nicht erfüllt haben, verfällt der Bonus.

Neben den Umsatzbedingungen gibt es noch andere Konditionen für Willkommensboni. Zum Beispiel dürfen Spieler in der Regel nur Einsätze bis zu einem bestimmten Maximalbetrag machen, wenn sie einen aktiven Bonus haben. Bei den meisten Casinos liegt dieses Limit bei ca. 5 Euro. Sollte ein Spieler in einem einzigen Spiel einen höheren Einsatz machen, wird der Bonus automatisch gelöscht.

Eine weitere häufige Kondition ist, dass der Spieler mit einem aktiven Bonus keine Auszahlung machen darf. Erst nachdem die Umsatzbedingungen erreicht oder abgelaufen sind, kann wieder eine Einzahlung beantragt werden. Bei einer früheren Auszahlung wird der Bonus gelöscht.

Um die Konditionen für einen Willkommensbonus zu finden, müssen Sie meist auf der Webseite des Casinos nachsehen. Die Bedingungen stehen dort meistens zusammen mit dem Bonusangebot oder in den AGBs des Casinos erklärt.

Gibt es auch Nachteile an einem Willkommensbonus?

Es mag auf Anhieb komisch klingen, wenn man bei einem kostenlosen Willkommensbonus von Nachteilen spricht. Der Spieler bekommt dabei schließlich Geld vom Casino geschenkt, was könnte daran schon nachteilig sein?

Nun ja, zum Einen besteht bei jedem Bonus das Risiko, dass der Spieler zum Erreichen der Umsatzbedingungen zu viel Geld einsetzt und am Ende Verlust macht. Sie sollten daher immer darauf achten, dass Sie beim Nutzen eines Bonus ruhig bleiben und nicht mehr Geld einsetzen als sonst. Falls Sie die Bedingungen für den Bonus nicht erreichen, haben Sie am Schluss schließlich auch keinen Verlust gemacht.

Ein weiterer Nachteil von einem Willkommensbonus kann sein, dass Sie unter Umständen mehr Geld gewinnen würden, wenn Sie sich nicht an die Konditionen des Bonus halten müssten. Falls Sie zum Beispiel gerne Einsätze von mehr als 5€ pro Spiel machen, kann Sie ein Bonus ganz schön einschränken.

Insgesamt sind beide dieser Nachteile aber zu vernachlässigen. Die meisten Menschen werden von einem Willkommensbonus ausschließlich profitieren, da sie dabei eine Chance auf Gratisgeld vom Casino bekommen. Vor allem der Bonus ohne Einzahlung ist zudem für alle Spieler hilfreich, um ein neues Online Casino in aller Ruhe auszuprobieren.

Andere Bonusangebote

Neben dem Willkommensbonus sollten Sie bei einem neuen Casino immer noch das restliche Bonusangebot untersuchen. Auch hier gibt es nämlich große Unterschiede zwischen den einzelnen Seiten, durch die Sie am Schluss vielleicht Hunderte von Euro gewinnen können.

Wenn es um Bonusangebote in Online Casinos geht, dann gibt es im Prinzip nur eine Regel: Mehr ist immer besser! Falls Ihnen ein Angebot nicht gefällt, können Sie es schließlich einfach ignorieren. Daher sollten Sie immer nach Casinos Ausschau halten, die ein möglichst großes und umfangreiches Angebot an Boni bieten.

Im Folgenden listen wir einige Bonusangebote auf, die Sie in einem Online Casino finden werden. Suchen Sie einfach nach Seiten, die möglichst viele der nachfolgenden Angebote haben.

VIP Club

Eines der besten Angebote von Online Casinos ist der VIP Club. Dieser hat je nach Casino oft einen anderen Namen. Was all die Programme jedoch gemeinsam haben ist die Tatsache, dass die Spieler dabei für ihre Loyalität gegenüber des Casinos belohnt werden.

Jeder Spieler, der Mitglied in einem VIP Club ist, sammelt nämlich mit jedem Einsatz im Casino automatisch Treuepunkte. Diese Punkte können anschließend gegen Preise wie Freispiele, Geldgewinne oder ähnliches eingetauscht werden. Um die Sache für häufige Spieler noch interessanter zu machen, steigt man bei bestimmten Meilensteinen zudem in verschiedenen Stufen auf. Danach erhöht sich dann meist die Rate der Punkteakkumulierung, womit das Spiel auf der Seite noch profitabler wird.

Turniere

Ein weiteres tolles Angebot von Online Casinos sind spezielle Turniere, die an den Spielen der Seite ausgetragen werden. In den meisten Fällen wird hierzu ein Spielautomat ausgewählt. Während des Zeitraums des Turniers können dann alle Spieler des Casinos versuchen, an diesem Automaten so viel Geld oder so viele Spins wie möglich zu gewinnen. Nach Ablauf des Turniers erhalten die Sieger meist Geldpreise.

Cashback

Das Cashback ist für viele Spieler das mit Abstand beste Bonusangebot, weil es automatisch angewendet wird, ohne dass der Spieler aktiv an einer Aktion teilnehmen muss. Beim Cashback zahlt das Casino dem Spieler automatisch einen Teil seiner Verluste in sein Konto zurück. In der Regel können Spieler so zwischen 10% und 20% ihrer Verluste zurückbekommen.

Cashback ist deshalb so toll, weil alle Spieler gleichermaßen davon profitieren können. Egal, wie hoch die eigenen Einsätze sind, ein Cashback von 10% ist einfach ein fantastisches Angebot.

Reload-Boni

Ein Reload-Bonus ist nichts weiteres als ein zusätzlicher Einzahlungsbonus, der an bestehende Spieler gewährt wird. Sie können also auch hier dafür einen Bonus erhalten, dass Sie eine Einzahlung im Casino machen. Viele Anbieter haben sogar wöchentliche Reload-Boni, mit denen Sie auf lange Sicht sehr viel Geld gewinnen können.