Redet man über Wetten im Allgemeinen kommt schnell die Frage nach den unterschiedlichen Möglichkeiten der Boni auf. Je nach Branche und Anbieter existieren dabei diverse Willkommensbonus Angebote. In diesem Artikel liegt der Fokus auf Wettbonus ohne Einzahlung, denen man bei Sportwetten eher weniger über den Weg läuft. Doch was genau sind diese, wenn sie dann doch angeboten werden? Was macht sie aus und wie funktionieren sie? Welche Konditionen sollte man beachten?

Wie funktioniert ein Wettbonus ohne Einzahlung?

Bei einem Willkommensbonus ohne Einzahlung im Sportwetten-Bereich, erhalten Sie einen Bonus, ohne einen Anfangsbetrag einzahlen zu müssen. Klingt zunächst einleuchtend und simpel genug. Richtig? Den Sportwetten Bonus ohne Einzahlung gibt es entweder als Wettguthaben oder in Form von Gratiswetten.

Einige, doch eher rare Buchmacher, locken Kunden mit der Bonusvariante an, die bei ihnen zum festen Bestandteil des Portfolios gehört. Bei anderen Wettanbietern wiederum, kommen sie nur anlässlich besonderer Spielen oder Events zum Einsatz. Wenn ein bestimmter Wettumsatz erreicht wird, könnte es jedoch auch sein, dass dies in Form von Gratiswetten belohnt wird.

Dabei fällt die Entscheidung individuell aus und liegt beim Buchmacher, wobei gerne auf eine Art von Stufen-Modell zurückgegriffen wird. Je nach Höhe des Wettumsatzes wird ein entsprechender Bonusbetrag gutgeschrieben. Damit gilt der Wettbonus ohne Einzahlung sowohl für Neukunden als auch Bestandskunden, wobei Letztere meistens zeitlich befristet sind.

Freischaltung – wann und wo?

Je nach Anbieter kann der Wettbonus entweder direkt nach Registrierung erfolgen oder aber mit dieser direkt verknüpft sein. Bei ersterer Variante kann der Bonuscode im Wett-Konto eingegeben werden, und somit erfolgt die Gutschrift im Wert von normalerweise 5 bis 10 Euro in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Auch die Kontaktaufnahme zum Kundenservice zur Freischaltung kann erforderlich sein, wobei ebenso schon mal bis zu 24 Stunden vergehen können.

Außerdem sind Bonusangebote manchmal an bestimmte Zeiten, wie 7 Tage, 14 Tage oder einen Monat gebunden, sodass vor Aktivierung schon ein gewisses Maß an Wissen über das Wetten vorhanden ist. Schließlich soll der Bonus doch nicht schon vor Nutzung verloren gegangen sein, nicht wahr?

Worin liegt die Besonderheit?

Dadurch, dass Wetten ohne eigene Einzahlung getätigt werden, genießt man einige Vorteile. Zum einen ist die Risikobereitschaft dank Wetten ohne Einzahlung deutlich erhöht und auch höhere Wettquoten können angespielt werden. Des Weiteren erfolgt ebenfalls die Auszahlung von Gewinn ohne eine einzige Einzahlung!

Doch natürlich gibt es neben den Vorteilen auch die Nachteile, die eine Begeisterung dämpfen können. Freiwetten, zum Beispiel, unterliegen bestimmten Bonusbedingungen, und Gratiswetten können in der Regel nicht sofort ausgezahlt werden. Ebenso wird die Option der Wettboni ohne Einzahlung, wie bereits erwähnt, bisweilen nur selten verfügbar gemacht. Doch dies sollte nicht im Wege stehen, das Glück zu versuchen! Insbesondere durch die Tatsache, dass eben keine Einzahlung nötig ist.

Welche Arten gibt es?

Zum Thema Variationsmöglichkeiten lässt sich feststellen, dass Buchmacher bezüglich Bonus ohne Einzahlung sehr viele Freiheiten genießen. Es gibt hierbei unter anderem Unterschiede in Bezug auf die Höhe des Gratisbetrags und diverse Besonderheiten bei den zugehörigen Umsatzanforderungen.

Zum einen gehören freie Wettguthaben zum Repertoire. Dies sind Bonusbeträge, die zur freien Verfügung stehen. Die Summe für jede Wette kann dementsprechend eingesetzt und der Gesamtbetrag beliebig aufgeteilt werden. Fakt ist, dass dieser Bonus bei Kontoeröffnung in Anspruch genommen werden kann, jedoch erst nachdem der dazugewonnene Neukunde eine bestimmte Bedingung erfüllt hat, wie die Bestätigung der Telefonnummer und/oder der E-Mail-Adresse.

Die andere Variante stellt das gebundene Wettguthaben für Neukunden dar, die oftmals Gratiswetten für ein spezifisches Wettereignis sind. Diese Art von Angeboten für Neukunden werden populärerweise zu sportlichen Events eingeführt. Eine Gratiswette spiegelt immer einen festen Wert wieder und bei Gewinnerzielung gibt es für den Wettkunden lediglich den Netto Gewinn, und der Wert der Gratiswette gilt als Abzugsbetrag.

Wie sieht es mit den Nutzungsbedingungen aus?

Werfen wir nun einen Blick auf die Nutzungsbedingungen.

Einzahlung – Mindestquote, ja oder nein?

Wie auch bei allen anderen Boni spielen die Nutzungsbedingungen eine zentrale Rolle.

Bei Wettboni ohne Einzahlung gilt es, die jeweiligen Bedingungen des respektablen Anbieters zu erfüllen, um den Bonusbetrag, als Echtgeld ausgezahlt, zu erhalten. Dieser Bonusbetrag wird meist an die einmalige Platzierung der ersten Wette in Höhe diesen Betrages gebunden, wobei eine ganz genaue Mindestquote in Höhe von, in der Regel, 1,5-2,5 eingehalten werden muss.

Doch nicht falsch verstehen: Nicht das eigene Kapital wird genutzt – wie der Name „Wettbonus ohne Einzahlung“ bereits aussagt – sondern das Geld, das man durch den Bonuscode erhalten hat!

Wie geschieht die Auszahlung?

Manchmal ist die Auszahlung auf einen Mindestbetrag von circa 20€ eingeschränkt, was bedeutet, dass diese erst beim Erreichen dieses Mindestbetrages durchgeführt wird. Meist sagen die Bonusbedingungen aus, dass Auszahlung prinzipiell erst bei Erfüllung dieser sehr spezifischen Bedingungen ermöglicht werden kann.

Im anderen Fall, also der Nichteinhaltung, könnte der Anspruch der Auszahlung sogar verfallen! Den Bonusbedingungen des jeweiligen Anbieters muss zusätzlich entnommen werden, ob der Bonus nur freigespielt werden kann oder ob es möglich ist, sich den Gewinn als Echtgeld ausbezahlen zu lassen. Damit dies erfolgen kann, müssen wiederum die Bonusbedingungen des Sportwetten-Anbieters erfüllt werden.

Normalerweise betonen diese die mindestens einmalige Umsetzung des Bonusbetrags beim Spielen, sowie die Einhaltung der eben erklärten Mindestquote. Es sollte also bei der Entscheidungswahl des Anbieters die Realisierung der Umsatzbedingungen beachtet werden. Falls das kostenlose Wettguthaben auf das eigene Konto überwiesen wurde, kann man oftmals bereits auch direkt mit der Freischaltung für die Auszahlung beginnen.

Achten Sie auf die Auzahlungskonditionen

Sie müssen die Vorschriften und Normen des Anbieters, innerhalb der Bonuskonditionen, also berücksichtigen. Beispielsweise kann die Verwendung von Kombiwetten, also das Wetten auf verschiedene Ereignisse hin, gefordert werden. Doch keine Sorge! Auch kleine Kombiwetten sind schon dabei zuträglich und mehr als genug.

Es muss nicht mit fünf oder zehn kombinierten Tipps gekämpft werden, sondern es reicht die Verwendung einer Zweier-Kombi aus. Das Risiko ist also damit noch sehr gering gehalten, bei gleichzeitiger Einhaltung der Umsatzbedingungen. Wiederum gilt es, auf die erforderliche Mindestquote zu achten. Fällt diese besonders niedrig aus, können präferiert Favoritenwetten genutzt werden.

Tipps und Tricks

Es ist deswegen wichtig, auf Wetten mit einem möglichst geringen Risiko zu setzen. Letztendlich kann man somit am Geschehen teilhaben, ohne hohe Summen zu setzen und seinen eigenen Einsatz zu gefährden.

Weiter beachtet werden muss, dass die Auszahlung in der Regel über die exakt gleiche Zahlungsmethode erfolgt, die zuletzt als Einzahlung gedient hat. Wählen Sie also die Zahlungsmethode über Ihre Kreditkarte aus, so wird der Betrag auch darüber gutgeschrieben.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass Boni ohne Einzahlung optimal für Testzwecke geeignet sind und somit die Sportwetten ohne Stress und Risiko ausprobiert werden können. Von jedermann und zu jeder Zeit!

Bezüglich der Bestandsspieler sollte eine Gratiswette ein absolutes Muss darstellen, denn folgendes findet Anwendung: Wird ein Gewinn erzielt, so folgt ein kleines Plus auf dem Konto. Verliert man jedoch, passiert – nichts! Trotzdem müssen die sehr detaillierten Geschäftsbedingungen zum Bonus ohne Einzahlung durchgelesen werden. Vor allem ist es wichtig, dass wirklich nicht irgendwo eine Klausel über eine Eigengeldbindung entsteht.

Die häufigsten Fragen bei Wettboni ohne Einzahlung

Natürlich können nicht mit einem Schlag alle aufkommenden Fragen beantwortet werden. Jedoch erörtern viele potenzielle und alteingesessene Sportwetter meist die gleichen folgenden Informationen:

Sind Freiwetten mehrmals nutzbar? – Leider nicht, denn das Angebot stellt einen klar definierten und einmaligen Bonus pro Kunde dar. Selbst bei Nicht-Nutzung oder sogar Löschung des Kontos und einer erneuten Registrierung, wird bei den meisten Sportwetten-Anbietern eine weitere Vergabe des Bonus ohne Einzahlung verweigert.

Sind Gratis Sportwetten über einen erhältlichen Sportwetten-Gutschein machbar? – Ja, allerdings werden diese Arten von Gutscheinen nicht von jedem Sportwetten-Anbieter angeboten. Daher gilt: Aktuelle Gutschein-Codes lassen sich manchmal auch über Drittanbieter oder Online-Suchmaschinen finden. Damit stehen die Chancen für jeden Wetter gleich und es muss nicht auf den Bonus verzichtet werden!

Ist der Sportwettenbonus ohne Einzahlung auf einen anderen Kunden übertragbar? Kann ich beispielsweise Freunde oder Familienangehörige dadurch überraschen? – Nein, denn bei einem Wettbonus ohne Einzahlung kann, wie erwähnt, jeder einzelne Bonus nur einmal von einem Sportwetten-Kunden aktiviert werden. Selbst nach jahrelanger Abstinenz. Damit sind Codes immer mit einem bestimmten Konto verbunden und verjähren nicht. Entweder sie werden genutzt oder eben nicht. Es ändert sich nichts an der Tatsache, dass der Code trotzdem im Konto integriert und nicht übertragbar oder vergessen gemacht werden kann!

Fazit

Wie sieht es nun mit dem Wettbonus ohne Einzahlung bei Sportwetten aus? Sind sie die Norm? Gelten sie als beliebt und zahlen sie sich aus? Im Allgemeinen ist der Wettbonus ohne Einzahlung ein durchaus lukratives Angebot einiger Anbieter und ist für viele der beste Wettbonus. Gerade für Beginner und potenzielle Wetter! Durch diesen Bonus-Typ können Neukunden nämlich im Sportwetten-Bereich sofort mit dem Wetten anfangen und einige Bereiche austesten. Gerade durch das fehlende Einzahlen sinkt das Risiko. Sie können Gewinne so leichter erzielen.

Also keine Angst. Die Anbieter ermöglichen es Neukunden, sich voll und ganz auf die Platzierung der ersten Sportwette zu konzentrieren. So brauchen Sie vor dem Verlust des eigenen Kapitals keine Angst haben. Wetten ohne Einzahlung werden zudem von immer mehr Sportwetten-Anbietern angeboten, sodass eine enorme Bandbreite existiert und ein Favorit mit Sicherheit ausfindig gemacht werden kann. Nicht umsonst dienen Wettboni ohne Einzahlung als wunderbar konzipierte Werbestrategie, um neue Kunden zu gewinnen, die die entsprechende Plattform zunächst einmal kennenlernen und ihr Glück beim Wetten versuchen wollen.

Schlussendlich ist festzustellen: Gerade Plattformen mit Angeboten dieser Art zeigen ihre Seriosität damit, denn Anbieter mit zunächst freien Wetten haben normalerweise nichts zu verbergen und sind damit sicher!